Zum Inhalt springen

Initiative: Que[e]rbau Wien

9. November 2011
von

Kategorie: Initiative
Name: Que[e]rbau Wien – Verein für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen
Vertreter: Andreas Konecny, Roland Hampl, Susanne Konecny
Stadt: Wien
Organisationsform: Verein
Plakat: [pdf]


Que[e]rbau Wien – Verein für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen

Gruppe und Gemeinschaft| Queere Menschen mit Interesse am gemeinschaftlichen Bauen und Wohnen, die derzeit ohne spezifischem Wohnungsbau-Angebot sind. Vielfalt und eine selbstbestimmte Identität als Werte der Baugruppe und für das neue Quartier Seestadt Aspern.

Ort| zurzeit im Gespräch mit Seestadt aspern für einen zusätzlichen Baugruppenbauplatz. Für Kooperationen in der Seestadt kann die Lage zwischen Wiener-Innenstadt und Bratislava als Vernetzungsstandort in Centrope genutzt werden und ein Queer-Kontaktzentrum für Diversity-Themen entwickelt werden.

Architektur| Modularer Aufbau der Einheiten zur Gestaltung des individuellen Wohnraumes und der Gemeinschaftsräume; Partizipative Entwurfsprozesse mit definierten Freiräumen, Offene Gestaltung der Gemeinschaftsräume, Ökologische Nachhaltigkeit durch Niedrigstenergiehaus/Passivhaus.

Wohnen und Arbeiten| Soziale Nachhaltigkeit durch Anordnung der Wohnmodule für Mehrgenerationenwohnen, Anpassungsmöglichkeit des Wohnbedarfs an jeweilige Lebensumstände: Wohnmodule in verschiedenen Größen und Anordnungen (übereinander oder nebeneinander liegend) zu Wohneinheiten koppelbar, Außenräume (Loggia, Balkon, Terrasse) wählbar. Kommunikationsfördernde und vielgestaltige Gemeinschaftsräume wie Teehaus-im-Gewächshaus und Arbeitsräume, Community Gardening am Dachgarten und auf Gemeinschaftsflächen;

www.queerbau.mixxt.at


Zum Programm

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.